Gut zu wissen...

Gut zu wissen
...daß Handarbeiten wieder in sind.
Und keiner soll denken, daß man damit Geld sparen könnte! Aber es sind immer Unikate!
Neben dem Spaß und der Freude kann man dem Alltagsstress entfliehen und sich durchaus nützlich und sinnvoll betätigen. Anregungen dazu gibt es viele...

Freitag, 23. Oktober 2020

Einfach riesig....


die (kleine) medium Tasche von Schnabel*! Ich liebe diesen Schnitt. Und obwohl ich ihn schone zig-Mal genäht habe, schaue ich doch immer wieder in die perfekte Anleitung rein.


Diese Tasche ist entstanden, weil ich in der Grundschule einen Kurs "friemeleien" gebe und der Umgang mit Nadel und Faden geübt wird. Da muss immer allerhand Nähkram mit und ich wollte nicht jedes Mal meine Yoga-Tasche umräumen.

Die Plotts waren zusammen mit einem schönen Stoff ein Wichtelgeschenk und sollten genau hier Ihre Verwendung finden. Passt doch, oder?

Sonntag, 18. Oktober 2020

Naja...


zufrieden bin ich nicht wirklich.
Der spitze Ausschnitt hat mir Sorgen bereitet und ist Dank der Hilfe von ina_zkar doch noch gelungen.
Jetzt gefallen mir die Falten nicht und die Schulter hätte ein bisschen breiter sein können.
Ich habe mir den Schnitt Gre** gleich geändert, einen Abnäher eingebastelt und die Schultern vergrößert. Mal sehen, ob ich mich noch einmal ran traue.




Donnerstag, 1. Oktober 2020

Ein langes, schönes Wochenende...


wurde genäht, gequatscht, gut gespeist und viel gelacht: zum Nähwochenende in der Sächsischen Schweiz.


Ich hatte mir einige Schnittmuster vorbereitet und habe sie auch alle umgesetzt. Besonders das Bügeltäschchen 

 war wichtig, weil es für die Verpackung eines Gutscheines gedacht war...



Die "Zutaten" waren ein Wichtelgeschenk anlässlich der Nähweihnachtsfeier 2019. Die kleine Tasche gefällt mir besser, weil ich bei der größeren Probleme mit dem Kleben am Bügel hatte. Die Dicke Stoff+Einlage war nicht ausreichend, alles auszufüllen. Beim kleinen Bügel konnte ich den Stoff festnähen.


Trotzdem: eine schöne Verpackung...


Donnerstag, 2. Juli 2020

sommerliches outfit...

ist bei mir entstanden.
Nachdem mir die FLORA-Bluse aus Jersey so gut gelungen ist habe ich es gewagt, eine aus Baumwolle zu nähen. Ich habe die Teile um ca. 1,5 cm vergrößert und das erste Mal die Ärmel schräg zum Fadenlauf zugeschnitten um einfach eine größere Bewegungsfreiheit zu haben. Hat geklappt...

Dazu gibt es einen Stufenrock - auch aus Baumwolle. Das Schnittmuster habe ich in Anlehnung an einen Kaufrock (aus dem vorigen Jahrhundert!) selbst "konstruiert". 


Ich hoffe, dass ich den Rock oft anziehen und mit den meisten vorhandenen Shirts kombinieren kann. Ist schön luftig, trotz der Länge!

Sonntag, 17. Mai 2020

So wäre der Plan gewesen...

für unseren virtuellen Nähtreff am 15.05.20.
Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Also habe ich mich auf den virtuellen Nähtreff technisch eingerichtet. Und dass ich das hinbekommen habe- darauf bin ich schon mal stolz.
Ein Projekt hatte ich auch: Nähen auf Papier.
Regina Grewe lieferte die Vorlagen. Die Muster hatte ich mir vergrößert, damit es nicht ganz so piepselig ist.
Leider wars mit der Konzentration nicht weit her und es haben sich etliche Fehler eingeschlichen. Also wieder trennen...
Am Samstag habe ich alles fertig gestellt.

Jetzt braucht es noch einen Rahmen oder es wird ein Kissenbezug. Mal sehen...
Auf jeden Fall hat mir das virtuelle Nähen Spaß gemacht, allerdings auch viel Konzentration erfordert. Aber reelles Nähen ist doch schöner... 



Dienstag, 5. Mai 2020

Wünsche gehen in Erfüllung...

auch manchmal ganz große.
Es ist wieder eine Patchworkdecke entstanden. Maße: 1,50 breit und 2,10 lang.
Den Stoff hatte meine Schwägerin ausgesucht und alles andere mir überlassen. Gar nicht so einfach bei Ton in Ton-Stoffen und kleinen Mustern.
Deshalb habe ich mich für ganz einfache Quadrate entschieden. Aus den Resten vom Zuschnitt sind dann noch ein Kissenbezug entstanden und auf Wunsch noch Behelfsmasken. Das Paket traf pünktlich zum Geburtstag ein...



Sonntag, 26. April 2020

Das tat gut...

mal keine Masken zu nähen!
Es ist eine (fast) "Flora"
 von lillesol & pelle entstanden. Ich habe endlich das Wichtelgeschenk von 2018 vernäht! 
Den Schnitt hatte ich glaube bei mitnadelundfaden gesehen, auch wenn ich ihn jetzt nicht mehr finde. Der Kragen hatte mich gereizt...








 Und weil der Stoff für eine langärmelige Bluse etwas zu knapp war habe ich mich entschlossen, kurze Ärmel draus zu machen. Ursprünglich sollten die Manschetten noch dran, aber das sah nicht aus.






Mit den Details  bin ich auch zufrieden. Der Stoff konnte Farbe vertragen. Leider habe ich mich nicht getraut, die roten Nähte im Zweifachstich zu machen. Ich habe aber eine topstich-Nadel verwendet. So heben sie sich etwas ab.



Genäht in Gr. 38. 



 




Freitag, 27. März 2020

Nicht nur die Sonne..

zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.
Ich bin (fleißig) dabei, Behelfsmasken zu nähen.
Zuerst wurde die Familie bedacht (zum Ausprobieren der verschiedenen Schnittmuster) und dann ging/geht es in Serie.
Jetzt sind die ersten 10 Masken an die Frau/den Mann gebracht.
Jeden Morgen fahre ich an der Pflegediensteinrichtung Monika Rietschel vorbei und habe die Frauen einfach mal angesprochen. Meine Masken wurden gebraucht.
Heute wurde ich von den Frauen angesprochen, ob ich nicht noch Stoff bräuchte...
Besser, als tausend Worte und mit Geld nicht aufzuwiegen!
Bleibt virenfrei!

Sonntag, 23. Februar 2020

Wetterkapriolen weggenäht...

… was will`ste sonst auch machen?
Neben einer Patchworkdecke, die noch nicht gezeigt werden kann, ist noch schnell eine neue Hülle für mein Telefon entstanden.
Der Jeansstoff ist von einer alten Hose. Am längsten hat die Plotterei gedauert, weil ich das Foto bearbeiten musste. Ich hoffe, man erkennt es als mein Sternzeichen.
Ich wünsche Euch eine entspannte Zeit bis zum nächsten Nähtreff am 13.März 2020 im "Immergrün".