Gut zu wissen...

Gut zu wissen
...daß Handarbeiten wieder in sind.
Und keiner soll denken, daß man damit Geld sparen könnte! Aber es sind immer Unikate!
Neben dem Spaß und der Freude kann man dem Alltagsstress entfliehen und sich durchaus nützlich und sinnvoll betätigen. Anregungen dazu gibt es viele...

Samstag, 25. Juni 2022

angefixt...

 durch Peggy wurde ich zum letzten Nähtreff.

Stoffresteverwertung ist immer angesagt. Und es sind diese beiden Taschen entstanden: ein Taschenorganizer "bellona"- diese Werbung kann ich ruhig mal machen (Tina - Blogsberg) und eine nach einem schnellen Schnittmuster auf einem A4-Blatt. 



Do more of what makes you happy!

Sonntag, 6. Februar 2022

Schritt für Schritt...

lerne ich neue Seiten an meinem Plotter kennen.

Mit der Skizzenfunktion kann ich mich nicht wirklich anfreunden- bisher. Der Stift wackelt in der Halterung, manchmal wird er durch zu viele "Punkt" einfach hoch gedrückt.

Stift                          Druck

Aber ich habe die Funktion der Passermarkierung entdeckt! 


Und falls doch mal noch etwas auszuschneiden ist, dann arbeitet der Plotter wirklich genau...



Samstag, 15. Januar 2022

zweites Leben...

für Jessica.

Da hatte sich doch noch ein UFO angefunden....


Ich habe alle Taschen erhalten, den Eingriff zur "Schlüsseltasche" umgestaltet und noch eine Reißverschlusstasche ins Futter eingefügt.



 

Montag, 10. Januar 2022

Es wird nicht wesentlich weniger...

Manche bauen UFOs ab, ich versuche mich im upcycling.

Natürlich ist wieder eine Tasche entstanden.


Diesmal nach der Anleitung von "Sandra`s handgemachtes Allerlei". Als Boden habe ich kein Kunstleder verwendet sondern wasserabweisenden Stoff. Dafür ist das Innenfutter mit dicker Vlieseline gefüttert. Für einen Wochenendtrip reicht die Tasche allemal, für den Nähabend außer Haus auch. 

Die Jeanskiste ist ja noch gut gefüllt und den Schnitt kann ich anpassen. Mal sehen, was noch so wird...




Sonntag, 2. Januar 2022

letztes und erstes Projekt ....

 ...ist über den Jahreswechsel entstanden.

Mein Wichtelgeschenk von Dani_Ela  hat schon seine Verwendung gefunden. Für meine Gästezimmer brauchte ich dringend neue Brotkörbchen.

Dabei hat sich bewährt, dass eins mit "Deckel" ist. 

Beim offenen Körbchen war es nicht wirklich möglich, den Rand gleichmäßig an den geflochtenen Korb anzunähen. Es sieht sehr liederlich aus. Aber vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee...

  





Samstag, 17. April 2021

Upcycling...


hilft, Bestände abzubauen und auch neue Schnittmuster auszuprobieren. Ich habe mich an einer slingbag versucht. Zunächst aus Jeansstoff.




Nach der Erfahrung von Doreen könnten im Inneren noch mehrere Taschen sein und nicht nur eine Handytasche. 

Also weitere Taschen eingenäht, auch eine RV-Tasche.



Das SM ist die VIGO midi- ganz schön groß. 

Deshalb wurde das Schnittmuster einfach verkleinert auf 75% und noch mal genäht.




Diesmal ist es der Walk-Stoff einer Jacke. Es war bedeutend friemeliger zu nähen, mitunter 8 Lagen.

Jetzt warten beide auf ihren Einsatz beim shoppen...










Donnerstag, 8. April 2021

Diese Gegensätze...

 faszinieren mich: auf der Leine Frühling, im Gras Schnee(graupel).

Entstanden ist wieder eine Zudecke für die warme Zeit des Jahres. Die Grundlage bildet ein Tangramquadrat,


 gespiegelt und gedreht. 4 Stück ergeben einen Mustersatz.



Solche Decken helfen mir beim Stoffabbau und der Resteverwertung. 

Ich habe die Tangrams auf Papier genäht. Es sind ja etliche Dreiecke drin und die Naht verzieht sich sonst. Die Rückseite ist ein dünnes weißes Bettlaken. Eine Einlage gibt es nicht, weil es sonst zu warm ist.

Und jetzt bin ich dafür, dass Frühling wird!