Gut zu wissen...

Gut zu wissen
...daß Handarbeiten wieder in sind.
Und keiner soll denken, daß man damit Geld sparen könnte! Aber es sind immer Unikate!
Neben dem Spaß und der Freude kann man dem Alltagsstress entfliehen und sich durchaus nützlich und sinnvoll betätigen. Anregungen dazu gibt es viele...

Mittwoch, 8. November 2017

Fragt mich nicht…



nach Sonnenschein! Aber ich habe es geschafft.
In meinem letzten Post habe ich meine Unzufriedenheit über verschiedene Details geäußert und Verbesserung versprochen:



Hier ist meine zweite Lady Comet. Dieser Stoff ist ein Coupon und viiiieel weicher als der blaue Stoff. Nur gut, denn bei der Versäuberung des Halsausschnittes habe ich tatsächlich den Hoodie durch die enge Öffnung , wo der Kordeldurchzug durch die Ösen läuft, gewendet.

Kurz hatte ich überlegt, ob Fotos von dem Knäuel was bringen. Aber mit dem Muster hätte man sowieso nichts erkannt. Vielleicht geht es noch ganz einfach – durch eine Naht am Kapuzenstreifen…
Die Ärmel sind verlängert und der untere Abschluss ist verändert. Ich bin zufrieden.
verlinkt: me made Mittwoch
            Rums


Mittwoch, 1. November 2017

Größe 38…



habe ich seit ca. 30 Jahren nicht mehr getragen. Aber passt super! Die Ärmel mache ich das nächste Mal etwas länger und vielleicht am unteren Saum ein anderes Bündchen dran. Jetzt habe ich nur einen Streifen dagegen genäht.
Lady Comet kann in verschiedenen Varianten genäht werden. Mir gefallen die Wiener Nähte immer wieder. Bei diesem Schnitt sitzen sie ganz anders als bei meiner Gabi.



Die Lösung mit den Taschen ist einfach umgesetzt. Mit dem Einsetzen der Kapuze bin ich nicht zufrieden. Mich „stört“ die sichtbare Naht am Hals. Habe hin und her überlegt, ob es anders geht. Wahrscheinlich müsste dann das gesamte Shirt durch eine Wendeöffnung in der Kapuze gezogen werden? Vielleicht probier ich`s mal aus – beim nächsten. Die Streifentreffsicherheit lässt auch zu wünschen übrig. Ich habe es noch nicht raus, wo ich mir den Musteransatz günstig markieren kann, weil ja in der Regel die Ausschnitte für VT und RT verschieden sind.

Verlinkt:         MMM
                     RUMS
Schnitt:          Lady Comet von mialuna

Mittwoch, 25. Oktober 2017

Was soll`s….



eigentlich hat es der Stoff nicht verdient, dass ich mir solche Mühe mache!
Aber bei der Farbe…
Und ich brauchte endlich was Neues für meine sportliche Betätigung.
Üben und probieren  gehen ja immer. So habe ich mich für Paspeln und das Tangram-Motiv entschieden.

 Das Schnittmuster Gabi bietet hierfür ausreichend Möglichkeiten. Das Paspelband ist selbst hergestellt aus einem Rest von diesem Shirt. Allerdings habe ich nur zum Nähen die Schnur im Band gelassen und danach entfernt. Das macht die ganze Sache nicht so steif. Die restlichen Streifen wurden für den Turner verwendet. Mit Isofix bebügelt und zusätzlich abgesteppt- die überleben auf jeden Fall.

Ich weiß, dass das Shirt nicht das ewige Leben hat aufgrund der Stoffqualität (coupon vom Holländischen Stoffmarkt, nur 2% Elasthan). Aber der Baumwolljersey ist gut atmungsaktiv. Und mit dem „Ausleiern“ im unteren Bundbereich kann ich noch eine Weile leben…

Verlinkt: me made Mittwoch
                RUMS

Dienstag, 17. Oktober 2017

Für eine junge Dame…



ist dieses Umhängetäschchen gedacht.

Bei mir sieht es nicht wirklich gut aus mit Mädchenstoff!  Deshalb fiel meine Wahl auf den M*mausstoff, der mir stabil genug erschien, um als Tasche verarbeitet zu werden. Darin hat allerlei Mädchenkram Platz. Die Wechselsachen aus der Kita passen auch rein.
Der Schnitt ist eine Eigenkreation und nichts besonderes. Ich habe auch auf Schnickschnack verzichtet.


Verlinkt: creadienstag