Gut zu wissen...

Gut zu wissen
...daß Handarbeiten wieder in sind.
Und keiner soll denken, daß man damit Geld sparen könnte! Aber es sind immer Unikate!
Neben dem Spaß und der Freude kann man dem Alltagsstress entfliehen und sich durchaus nützlich und sinnvoll betätigen. Anregungen dazu gibt es viele...

Mittwoch, 30. November 2016

Das mache ich ja gern….



Reste verarbeiten oder XXL-shirts upcycling! Weil ich da ohne ein schlechtes Gewissen probieren und experimentieren kann.
Den Schnitt (burda 10/14)habe ich schon öfter verwendet. Und wenn man weiß, wie die Überlappung an den Schultern funktioniert ist alles kein Problem. Selbst die Teilung kann variieren.
Es ist aber immer wieder erstaunlich, wie die verschiedenen Stoffe fallen…

verlinkt: MMM und rums

Kommentare:

  1. Das ist eine interessante Farbaufteilung und bei deinem vorhergehenden Modell hast du die verschiedenen Muster so effektvoll eingesetzt. Auch als tolle Resteverwertung geeignet. Ich schaue mir gleich mal den Schnitt näher an und werfe dann einen Blick in meine Jersey-Kiste.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  2. Danke. Resteverwertung lohnt sich immer, auch wenn ich das Gefühl habe, es werden nicht weniger...

    AntwortenLöschen
  3. Das Shirt gefällt mir richtig gut, die vers. blauen Farbflächen ergeben ein tolles Designershirt.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Mit den verschiedenen Farbnuancen und so ganz ohne Muster hat der Schnitt auch was und ja, wiederverwerten ist immer gut.
    LG Malou

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Zeilen.