Gut zu wissen...

Gut zu wissen
...daß Handarbeiten wieder in sind.
Und keiner soll denken, daß man damit Geld sparen könnte! Aber es sind immer Unikate!
Neben dem Spaß und der Freude kann man dem Alltagsstress entfliehen und sich durchaus nützlich und sinnvoll betätigen. Anregungen dazu gibt es viele...

Mittwoch, 2. April 2014

Ostereier gestalten mit Serviettentechnik oder Stoff



Ich habe wieder einmal gefriemelt: Ostereier

Zwei Varianten habe ich ausprobiert:

1. Styropor-Eier mit Stoff bespannt.


Eigentlich gar nicht so schwer:

Mit einem scharfen Messer Segmente einritzen, so wie man das Ei gestalten möchte.
Ich habe der Einfachheit halber 4 mehr oder weniger gleich große Teile gewählt.








Aus verschiedenen Resten werden die Stücke ausgeschnitten. Es ist schon eine   Herausforderung, die richtige Größe für das „Oval“ zu finden.




Danach wird der Stoff mit der Rückseite eines Messer oder z.B. Nahttrenners in die eingeritzten    Spalten gesteckt.


Wenn der Stoff diagonal zum Fadenlauf zugeschnitten wird, dann lässt er sich auch gut dehnen und spannen.




Überstände evtl. verschneiden und die „Nahtstellen“ verzieren. Für weitere Verzierungen gibt es viele Möglichkeiten. Ich besorg mir noch Perlen.


 
 
Variante2:

Serviettentechnik

ein durchsichtiges Plaste-Ei wird von innen mit Serviettentechnik gestaltet
Das Ei besteht aus zwei Hälften. Ich beklebe es von innen, damit es am Osterbaum der Witterung stand hält.


Wichtig:
die Serviettenlagen so trennen, dass nur die bedruckte äußere Lage verwendet wird.
Nach dem Einleimen der Plaste wird das Papier vorsichtig -ohne zu ziehen- angedrückt.
Überstände werden nach dem Trocknen verschnitten.




So sieht die eine Hälfte „von außen“ aus.

Überstände abschneiden



Und je nachdem, wie man es mag, wird verziert oder dekoriert.

 


 







 





Übrigens: in diesem Körbchen waren einmal Physalis drin.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für diese schönen Impressionen und Anregungen. Aus Servietten kann man in der tat mehr machen, als man immer glaubt.

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Zeilen.